Was haben Sie gemerkt ?

Das fragen mich die Patienten gerne nach einer Behandlung mit der Shiatsu Massage in Bremen.

Shiatsu Massage bei Agne Kania

Was haben Sie gemerkt?

Diese Frage bekomme ich häufig nach einer Shiatsu Behandlung von meinen KlientInnen gestellt.

Es verging etwas Zeit, bis ich mich traute ihnen diese Frage zurück zu geben: Und was haben Sie gespürt? Eine Frage, die den Blick nach sich selbst lenken sowie die Selbstwahrnehmung schärfen soll. Dabei ist es mir wichtig, dass man als Klient /in immer bei seinem eigenen Gefühl bleibt und auch darauf vertraut. Somit habe ich schon das Fazit dieses Artikels in Kürze dargestellt. Doch möchte ich die so oft erlebte Situation etwas ausführlicher erläutern.

Man kommt in die Shiatsu Behandlung meistens mit einem gewissen Problem oder einer akuten Beschwerde. Oft sind es mehrere Baustellen, die eine Person belasten. Die Darstellung in einem Anfangsgespräch ist oft einem Puzzlebild ähnlich. Ein Puzzlestück für die Beschwerde am Knie, eins für das Problem am Fuß usw. Man merkt also ganz schnell, dass es eine Aneinanderreihung von Symptomen ist und, dass der Mensch insgesamt nicht im Lot ist (was er selbst oft nicht merkt).

Im Shiatsu, wie ZB tatsächlich auch in der japanischen Akupunktur,  geht es immer wieder um, auch, wenn es simpel klingt, Entspannung. Möglichst eine tiefgehende entspannende und lösende Wirkung verschiedener Shiatsu Techniken zu spüren und zu genießen. In meisten Fällen kann man davon ausgehen, dass ein solcher Zustand der tiefen und wohltuenden Entspannung bereits während der Behandlung eintritt. Spätestens nach den letzten Anwendungen abschließender Techniken spürt der Klient/die Klientin, dass etwas am ganzen Körper sowie der Seele passiert ist – man fühlt sich womöglich als Ganzes berührt und in eine warme Hülle eingehüllt. Das ist etwas, was jeder / jede individuell wahrnimmt und was oftmals nicht in Worte gefasst werden kann.

Und jetzt kommt der gefährliche Augenblick, bei dem man sich aus diesem Zustand zu lösen versucht, um sich den einzelnen „Puzzleteilen“ zu widmen. Das passiert automatisch in unseren Köpfen, ein Muster, das uns schnell von unserem Gefühl und zugleich ein Stück weit von uns selbst abbringt. Sobald ich jedoch danach gefragt werde, was ich nun gemerkt habe, kann ich heute die Situation durch Gespräch steuern. Somit kann man die Frage – Was haben Sie gemerkt – auch als eine Chance sehen, etwas über den Sinn der Shiatsu Arbeit zu erfahren. Es kann also dazu beitragen, dass man doch bei der beruhigenden, angenehmen und entspannenden Wirkung einer Shiatsu Sitzung bleibt ohne es in Frage zu stellen. Wann haben wir uns schon so entspannt das letzte Mal gefühlt?

Wie es zu dieser ganzheitlichen Entspannung des Körpers, der Seele sowie des Geistes kommen kann, und, was dem zugrunde liegt, finden Sie in dem Bereich zu Shiatsu auf unserer Hompage.