Praxis für Ostasiatische Medizin in Bremen
中药北

Praxis TCM-Nord in Bremen

Bewertet mit jeweils ★★★★★ bei Google & Proven Expert

Nutzen Sie den Erfahrungsschatz der Ostasiatischen Medizin

Hallo und herzlich willkommen in unserer Praxis für Ostasiatische Medizin im Raum Bremen. Oliver und Agne Kania haben sich gemeinsam auf die Ostasiatische Medizin, Akupunktur und Körperarbeit Shiatsu spezialisiert.

Wir „glühen“ für die ostasiatische Naturheilkunde und machen damit das, was uns viel Freude und Befriedigung bereitet. Wir praktizieren Chinesische und Japanische Medizin in unserer Praxis in Bremen.

Agne und Oliver Kania von TCM-Nord bieten fernöstliche Medizin in Bremen

Wir bieten eine ganzheitliche, authentische Behandlung in Bremen

Unser Anliegen ist es, unseren Patienten eine individuelle, ganzheitliche und effektive Behandlung zu geben, welche den ursprünglichen Formen aus Asien entspricht. Dafür reisen wir nach Japan und um die Welt, um renommierte Lehrer zu besuchen und unsere Fähigkeiten zu verfeinern und zu vertiefen. Wir lieben unseren Beruf und haben viel Freude, dies an unsere Patienten weiterzugeben. Unsere Methoden erlauben die Behandlung vieler Erkrankungen.

Die Akupunktur übt Oliver Kania v.a. nach einem Stil seiner Lehrer in Japan aus. Dieser ist sanft, individuell ausgerichtet, ganzheitlich und effektiv. Wie in Japan behandelt er mit dieser Methode alle möglichen Erkrankungen. Die Techniken dieser Richtung sind vielfältig und die Diagnose differenziert, sodass eine individuelle Behandlung, welche auf die Beschwerden des Patienten genau eingeht, möglich ist.

Die Chinesische Medizin bzw. Heilkräutermedizin übt Herr Kania ebenfalls gemäß traditioneller Methoden aus. Herr Kania hat eine Ausbildung in Kräuterheilkunde sowie eine Ausbildung im Bereich Klassischer Chinesischer Heilkräuter (Shang Han Lun) absolviert. Auch in diesem Feld ist ihm ein ganzheitlicher, individueller Ansatz wichtig. Er bildet sich auch in diesem umfassenden Bereich stetig fort.

Zudem bietet Frau Agne Kania Shiatsu nach dem Japanischen Shiatsu-Lehrer Masunaga in Bremen an. Diese Art der Heilmassage ist das Pendant zur Tuina Massage der Ostasiatischen Medizin. Somit bieten wir für Sie in unserer Praxis fast das gesamte Therapiespektrum der Ostasiatischen Medizin in hoch qualifizierter Weise an.

Behandeln Sie auch meine Beschwerden?

So wie in Asien üblich behandeln wir alle möglichen Arten von Erkrankungen und Leiden. Nach einer Diagnose vom Experten lässt sich eine genaue Prognose treffen.

Was kann behandelt werden?

Mit vielen Jahren Erfahrung und internationalen Weiterbildungen möchte Oliver Kania Ihnen diese Naturheilkunde auf hohem Niveau nahe bringen. Die Ostasiatische Medizin hat sich über mehrere Jahrtausende entwickelt und sehr differenzierte und effektive Methoden entwickelt, weswegen alle möglichen Erkrankungen behandelt werden können.

Rückenschmerzen mit fernöstlicher Medizin behandeln lassen

Schmerzen und Bewegungsapparat

Ostasiatische Medizin ist für die Behandlung dieser Art von Beschwerden bei uns im Westen bekannt geworden. Dies beinhaltet zum Beispiel die Behandlung von Rheuma, Polyarthritis, und Rückenschmerzen.

Aber auch Schulterschmerzen, Kopfschmerzen und Migräne sowie alle möglichen weiteren Schmerzen können oft gut behandelt werden.

Chronische und innere Erkrankungen mit fernöstlicher Medizin in Bremen behandeln lassen

Chronische & Innere Erkrankungen

Zum einen lässt sich die schulmedizinische Behandlung chronischer Erkrankungen wie Krebsleiden, Herz- und Kreislauferkrankungen und Lungenerkrankungen sehr gut mit Kräutern unterstützen. Zum anderen lassen sich chronische Erkrankungen wie Diabetes und Bluthochdruck oder auch innere Erkrankungen wie Magen- und Darmkrankheiten oder Nierenprobleme behandeln.

Depressionen und Burnout mit fernöstlicher Medizin in Bremen behandeln lassen

Psyche, Emotionen & Energie

Viele Arten von psychischen und emotionalen Beschwerden lassen sich gut behandeln – begleitend oder auch nur mit der Ostasiatischen Medizin. Zum Beispiel Depressionen und Ängste. Ebenso können Probleme wie Chronische Erschöpfung und Burnout angegangen werden. Besonders wertvoll ist die Ostasiatische Medizin im Bereich Leistungssteigerung und Prävention, z.B. bei Sportlern. Schlafstörungen sind eine weitere häufige Beschwerde.

Frauenheilkunde und Schwangerschaftsunterstützung mit fernöstlicher Medizin aus Bremen

Frauenheilkunde & Schwangerschaft

Auch hier kann Ostasiatische Medizin unterstützend oder alleine bei der Behandlung von Beschwerden wie PMS, Myomen usw. eingesetzt werden.

Aber sie kann z.B. auch zur Unterstützung der Fruchtbarkeit von Mann und Frau eingesetzt werden. Oder aber auch als Vorbereitung auf die Geburt oder Unterstützung bei Schwangerschaftsbeschwerden.

Probleme mit Haut und Immunsystem mit fernöstlicher Medizin in Bremen behandeln lassen

Haut, Immunsystem, Atmung

Mit Ostasiatischer Medizin können wir bei Autoimmun-Erkrankungen wie Colitis Ulcerosa oder Hashimoto gute Dienste leisten.

Im Bereich der Hauterkrankungen (Psoriasis, Neurodermitis, Ekzeme, …) sowie bei allergischen Problematiken können unsere Methoden und Behandlungen häufig helfen. Auch Asthma oder Chronischer Husten sind uns bekannte und behandelbare Leiden.

allgemeine Beschwerden mit fernöstlicher Medizin in Bremen behandeln lassen

Allgemeine Beschwerden

Hier möchten wir Beschwerden einordnen, die gut mit den Methoden der Ostasiatischen Medizin zu behandeln sind nicht unbedingt einer Krankheit zugeordnet werden.

Dazu gehören zum Beispiel Schwindelgefühl, Uebelkeit, diffuse oder unklare Schmerzen, Vergesslichkeit oder such Juckreiz. Auch schulmedizinisch nicht erklärbare Symptome lassen sich hier einordnen und behandeln.

Was kann man sich unter Ostasiatischer Medizin vorstellen?

Die Ostasiatische Medizin hat im Wesentlichen fünf verschiedene therapeutische Verfahren, die sogenannten fünf Säulen, entwickelt. Diese sind über Jahrhunderte und Jahrtausende entstanden, basieren also auf einem großen Erfahrungsschatz.

Mit diesen können Sie eine ganzheitliche Therapie bekommen, fast egal um welche Erkrankung es sich handelt. Sie können auch mehrere Termine in der Woche wahrnehmen und sich parallel mit verschiedenen Methoden behandeln lassen.

Akupunktur und Moxibustion

Kräuterheilkunde

Massagekunst Tuina

Ernährungslehre (Diätetik)

Bewegungsübung Qi Gong

Die Verfahren ergänzen sich untereinander und bieten dem Patienten die Chance, an dem eigenen Heilungsprozess mitzuwirken, wie zum Beispiel bei der Ernährung. Die fünf Säulen haben ein breites Anwendungsspektrum: So können Magen- und Darmerkrankungen, Atemwegserkrankungen, Hauterkrankungen, Allergien, neurologische Erkrankungen, Beschwerden des Bewegungsapparates, gynäkologische sowie Schwangerschafts- und Fruchtbarkeitsprobleme sowie urogenitale Erkrankungen behandelt werden. Außerdem kann der Patient bei Gewichtsabnahme oder Rauchentwöhnung unterstützt werden. Die TCM war viele Jahrhunderte die Kardinalmedizin Chinas und hat sich immer weiter entwickelt.

Zentrale Begriffe sind zum Beispiel Yin und Yang. Alles in der Natur und somit auch im Menschen kann in diese beiden Pole aufgeteilt werden, so ist zum Beispiel die Gallenblase ein Yang-Organ (weil ein Hohlorgan und damit aktiv und leicht) und die Leber ein Yin-Organ (Weil ein sogenanntes Speicherorgan und schwer). Befinden sich Yin und Yang, also die Kräfte des Menschen, im Gleichgewicht, so ist der Mensch gesund. Sind sie im Ungleichgewicht, so ist der Mensch krank.

Ein weiteres zentrales Konzept sind die fünf Elemente: Wasser, Feuer, Holz, Metall und Erde. Den Elementen werden Gefühle, Geschmack, Farben, Jahreszeiten, Temperaturen und Organe zugeordnet. Anhand der Symptome, die dem jeweiligen Element zugeordnet sind, kann der Therapeut herausfinden, welcher Bereich der Elemente, auch Funktionskreis genannt, gestört ist und welche Behandlungsmaßnahmen notwendig sind. Die Balance von Yin und Yang oder das rechte Verhältnis der Elemente im Körper wieder herzustellen bedeutet, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu unterstützen oder zu aktivieren. Somit unterstützt der Therapeut seinen Patienten vor allem in dem natürlichen Prozess der Regeneration aus eigener Kraft.

Ostasiatische Medizin in Bremen

Hier in Bremen gibt es viele Therapeuten, die die sie anbieten.  Es gibt jedoch nur wenige Therapeuten mit einer fundierten Ausbildung über einige Jahre, die sich auch zudem ständig international bei renommierten Lehrern weiterbilden. Herr Kania ist zum Beispiel regelmäßig in Japan, z.B. bei seinem Lehrer in Tokyo, wo er 1:1 Unterricht bekommt und  von seinem Lehrer in der Klinik lernt, direkt durch die Praxis.

Auch bei den Chinesischen Kräutern bildet sich Herr Kania bei international renommierten Lehrern weiter, Z.B. bei Prof. Huang Huang aus Nanjing, China. Herr Kania bildet sich auch hier weit über die normale Methoden hinaus weiter.

Frau Agne Kania hat eine Ausbildung in der Heilmassage Shiatsu nach dem japanischen Lehrer Masunage über mehrere Jahre erfolgreich abgeschlossen.

Bei der Wahl des Therapeuten ist es wichtig, auf die Qualität seines Behandlungsangebots zu achten. In unserer Praxis bilden wir uns also ständig weiter, um unseren Patienten eine hochwertige Behandlung anzubieten. Die Ostasiatische Medizin ist ein Feld welches man sich ständig weiterentwickeln kann und unserer Meinung nach sollte.

Diagnose in der Ostasiatischen Medizin

Um die bestmöglichen Ergebnisse bei einer Therapie zu erzielen, ist ein persönliches Gespräch zwischen Therapeuten und Patient, welches auch als Anamnese bezeichnet wird, für eine Ursachenfindung von besonderer Bedeutung. Dementsprechend braucht es ein wenig Zeit, bis der Therapeut mit dem Einsatz seiner Sinne eine gute Diagnose treffen kann und es so zur eigentlichen gezielten Therapie kommt.

Bei der Befunderhebung in der chinesischen und japanischen Medizin werden Mittel der Befragung verwendet, zum Beispiel Fragen nach der Qualität von Schlaf oder Appetit. Weiterhin gibt es Mittel des Tastens vor allem des Pulses (die anspruchsvolle chinesische Pulsdiagnose), der Bauchoberfläche (abdominelle Diagnose der japanischen Medizin) und der Meridiane. Mit Methoden der Betrachtung werden zum Beispiel die Zunge (Zungendiagnose) und das Gesicht (Gesichtsdiagnose) ergründet. Um diese Methoden erfolgreich anwenden zu können, ist ein gewisser, über intensive Ausbildung erworbener Wissensstand sowie langjährige Erfahrung notwendig.

Das Gespräch zwischen Patient und Therapeuten

Das Gespräch ist von seiner individuellen Verlaufsmöglichkeit geprägt, zielt jedoch darauf ab, einen ersten Eindruck der wichtigen seelischen und körperlichen Prozesse zu erlangen sowie der Therapie einen Schwerpunkt zu verleihen.

Wichtig ist die Möglichkeit für den Patienten, alle seine Probleme anzubringen und sich dabei ernstgenommen zu fühlen. So kann ein tieferer Einblick in die Problematik erfolgen und man gelangt besser zum Kern des Problems. Der Patient kann sich in einer vertrauenswürdigen Atmosphäre entspannen und so ist ein Therapieerfolg viel wahrscheinlicher.

Die Rolle von Stimme und Geruch

Exemplarisch sei hier dargestellt, wie die Stimme oder der Geruch eines Patienten interpretiert werden. Die Stimme könnte zum Beispiel von Trauer begleitet oder weinerlich sein, was dann in der chinesischen Medizin auf den Kreislauf Metall oder Lunge schließen lässt. Der Therapeut legt daraufhin ein größeres Augenmerk auf diesen Bereich.

Ist der Körpergeruch eines Menschen zum Beispiel modrig, so lässt dies ein Problem im Bereich des Funktionskreises Wasser bzw. der Niere vermuten. Allerdings sind einzelne Zeichen nie genug für eine Diagnose, es ist immer das Gesamtbild ausschlaggebend. Daher benutze wir mehrere diagnostische Methoden.

Der weitere Untersuchungshergang

Das Betrachten von Stimme und Geruch geschieht quasi als Nebenprodukt der Diagnose. Man kann genauso alle möglichen Bereiche des Gesichts wie zum Beispiel die Augen nach Zeichen betrachten. Ebenfalls kann durch die Betrachtung der Farbe, Form und dem Belag der Zunge viel diagnostische Information gesammelt werden. Durch die Zungendiagnostik bekommen wir zum Beispiel mehr Einblick in die Vorgänge innerhalb des Körpers.

Ein weiteres sehr wichtiges Hilfsmittel stellt die Pulsdiagnostik dar. Diese Methode kennt alleine fast 30 verschiedene Pulsarten, die an den insgesamt 12 verschiedenen Positionen unterschiedlich sein können. Mit Ihr kann man beispielsweise den zentralen Ort der Schwäche erkennen: Ist dieser mehr im unteren Bereich, zum Beispiel in der Niere oder mehr oben, im Lungenbereich. Ist es ein Mangel des Yin oder Yang? Sie ermöglicht zum Beispiel auch zu erkennen, welche Art von Pathogen (schädlichem Einfluss) dem Patienten zu schaffen macht. Oliver Kania, hat sich insbesondere mit Pulsdiagnose intensiv beschäftigt, vor allem dank seiner Lehrer Masakazu Ikeda und Edward Obaidey.

Das sagen unsere Patienten aus Bremen

Behandlung mit Ostasiatischer Medizin in Bremen

Die herkömmliche Schulmedizin konnte ihre Leiden nicht mindern oder bietet Ihnen keine Möglichkeiten mehr ? Dann heißen wir Sie herzlich in unserer Praxis TCM-Nord willkommen.

Mit der Ostasiatischen Medizin kann sich jeder behandeln lassen. Auch schmerzempfindliche Patienten haben bei uns die Chance auf eine gute, individuelle und effektive Behandlung, da die japanische Akupunktur und die Shiatsu Massage, die wir praktizieren, meist völlig schmerzfrei verlaufen.

Gesundheit ist das höchste Gut, weswegen es uns wichtig ist, dass unsere Patienten in Bremen eine gute Behandlung bekommen, welche Ihnen dabei hilft, dieses Gut wiederzuerlangen. Nicht die Krankheit, sondern der Mensch steht bei uns im Vordergrund, denn es ist immer der ganze Mensch im Ungleichgewicht. Jeder Patient soll sich zudem in unserer Praxis und während der Behandlungen wohlfühlen. Wenn der Patient sich in einer angenehmen Atmosphäre entspannen kann, funktioniert die Therapie besser.

Agne und Oliver Kania von der Praxis TCM-Nord

Deshalb sind wir als Therapeuten was den Behandlungsprozess angeht stets transparent und ehrlich, um so eine Atmosphäre des Vertrauens zu schaffen. Durch ein umfangreiches Diagnosegespräch und Puls-, Bauch- und Zungendiagnose erschließt sich das Krankheitsbild des Patienten zunächst und wir koennen daraufhin individuelle Behandlungsmaßnahmen festlegen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis. Wollen Sie direkt einen Termin für eine Behandlung bei uns machen, kontaktieren Sie uns einfach direkt über das Kontaktformular und wir machen direkt einen Termin aus!