TCM Ernährungsberatung in Bremen und Bremerhaven

Wegen der immer knapper werdenden Zeit sowie der industriellen Nahrungsverarbeitung, wird häufig eine richtige und ausgewogene Ernährung missachtet. Eine Ernährungsberatung und die Erstellung von individuellen Ernährungsplänen kann eine dauerhafte Gesundheit unterstützen sowie bei diversen Erkrankungen eine Hilfe sein. Ich, Oliver Kania, von der TCM Nord im Raum Bremen und Bremerhaven, möchte meinen Kunden unterstützende Hilfestellungen bieten und Sie in Ihrer Ernährung beraten.

Im Folgenden informiere ich Sie darüber, wie eine Ernährungsberatung in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) abläuft und inwiefern die richtige Ernährung die körperlichen Funktionen nach dieser Lehre unterstützt.

Einführung in die Ernährungsberatung

Bei der Ernährung sollte ein Hauptaugenmerk darauf liegen, die der eigenen Konstitution entsprechenden Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, um so den Körper korrekt in seinen Aufbau- und Abwehrkräften zu unterstützen. Die Konstitution ergibt sich aufgrund einer genauen chinesischen Diagnose und entspricht der „Veranlagung“ eines Menschen. Hinzu kommt ggf. eine Dysbalance, welche durch Ernährung ausgeglichen werden soll. Dabei basiert das Wissen der TCM auf über 2.000 Jahren Erfahrung und lässt sich problemlos auf die westlichen Nahrungsmittel übertragen. Eine gesunde und individuell angepasste Nahrungsmittelversorgung ist ein Aspekt, welcher laut chinesischer Medizin Erkrankungen entgegenwirkt und letztendlich ein Gleichgewicht im Körper bewirken kann.

Anhand von Unterscheidungsmerkmalen wie thermischen Qualitäten (warm, kühl, heiß, kalt) können Lebensmittel an gesundheitliche Anforderungen angepasst und die Ernährung individuell optimiert werden. Die thermischen Qualitäten sind einfach erklärt: Ein kühles Nahrungsmittel wirkt gegen Hitzezustände, zum Beispiel entzündliche Prozesse, während ein warmes Nahrungsmittel gegen Kältezustände wie Frösteln oder bestimmte Arten von Durchfälle wirkt. Außerdem geht es zum Beispiel um den Geschmack und die Wirkung des Lebensmittels auf bestimmte Organe. Dabei sollte der Ernährungsplan auch auf die entsprechende Jahreszeit angepasst werden und gemäß den chinesischen daoistischen Ideen ist es gut, regionale Produkte zu verwenden.

Das Fünf-Elemente-System

Die Diätetik der Traditionellen Chinesischen Medizin fußt auf dem sogenannten „Fünf-Elemente-System“. Diese für die Aufgliederung der verschiedenen Lebensmittel verwendeten fünf Elemente sind Holz, Metall, Erde, Feuer sowie Wasser.

Dinge wie Orangen, Tomaten, Essig oder Kirschen sind unter dem Begriff Holz, welches auch viele sauerschmeckende Lebensmittel beinhaltet, einzuordnen. Schärfe wird mit dem Metall in Verbindung gesetzt und Zwiebeln, Senf oder ähnliches besitzen diese Geschmackqualität. Die Erde steht für Süße und beinhaltet Mais, Eier, Kartoffeln oder auch Huhn. Während das Feuer einen bitteren Geschmack hat, worunter Rucola und Rote Beete fällt, wird das Salzige dem Wasser zugeordnet und Nahrungsmittel wie Algen haben diese Qualität.

Wichtig anzusehen ist dabei stets, dass Getreide, Fleisch, Fisch, Eier, Milcherzeugnisse sowie Gemüse allesamt je nach Diagnose bzw. Konstitution empfohlen werden, aber nicht in Form von Tiefkühlkost und Fertigprodukten, welche eher abgelehnt werden. Für meine Ernährungsberatung im Gebiet Bremen und Bremerhaven steht somit nicht unbedingt eine vegetarische oder vegane Ernährungsweise im Vordergrund, sondern eine ausgewogene, gesunde Diät, welche den Bedürfnissen des Patienten genau entspricht.

Erhalt der Balance von Yin und Yang

Das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang ist innerhalb der traditionellen chinesischen Medizin von hoher Bedeutung, um Krankheiten zu vermeiden, denn Yin und Yang sind die Grundenergien der Natur, aus welchen alles hervorgeht. Nahrung auch als Mittel angesehen, diese Balance mit aufrechtzuerhalten, und falsche Ernährung kann nach der TCM auch Krankheit bewirken. Dabei kann man auch Yin und Yang als Lebensmittelqualitäten betrachten und so eine gröbere Einteilung im Vergleich zu der nach den 5 Elementen vornehmen. Während Yin dabei für Flüssiges und Kaltes wie beispielsweise Wasser, Joghurt oder auch Birnen und Äpfel steht, symbolisiert Yang den Gegensatz mit Wärme und Trockenheit, wie zum Beispiel Alkohol oder Pfeffer. Aber auch rotes Fleisch und roter Fisch, die meisten scharfen Lebensmittel sowie Trockenobst.

Unter Beachtung der Jahreszeiten sollten im Sommer tendenziell Produkte aus der Kategorie Yin konsumiert werden, wenngleich bei winterlichen Temperaturen Speisen aus der Gruppe Yang verzehrt werden sollten. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass Konstitution und ggf. Erkrankung oder Dysbalance eines Menschen eine größere Rolle bei der Wahl der richtigen Ernährung spielen.

Da ich, Oliver Kania, bei der Ernährungsberatung auf das Individuum eingehen möchte, muss auch das Verhältnis von Yin und Yang auf die gegebene Situation angepasst werden. So kann ein Ernährungsplan erstellt werden, der den Patienten wirklich unterstützt.

Optimale Ernährungsberatung von Oliver Kania in Bremen und Bremerhaven

Unausgewogene Ernährung wird ein immer häufigeres Problem unserer Gesellschaft, weshalb die Ernährungslehre der traditionellen chinesischen Medizin immer bedeutsamer wird und oftmals eine Therapie bei verschiedenen Erkrankungen gut unterstützen kann. Aber auch zur Gesunderhaltung bzw. präventiv ist die TCM-Ernährung wunderbar.

Mir, Oliver Kania von der TCM Nord, ist es in meinen Praxen in Bremerhaven und Bremen besonders wichtig ein Vertrauensverhältnis zum Patienten aufzubauen und einen individuellen Ernährungsplan zu erstellen, den der Patient gerne in seinen Alltag integriert. So kann die Ernährung dem Patienten zugleich eine Medizin sein.

Ich heiße Sie herzlich willkommen