Akupunktur und Chinesische Medizin bei Rotenburg (an der Wümme)

Akupunktur gehört zu den ältesten bekannten Therapieverfahren und hat ihren Ursprung in der Chinesischen Medizin. Schon vor 3.000 Jahren entwickelte sie sich aus Beobachtungen chinesischer Ärzte. Bereits zu Beginn spielte auch die Philosophie bei der Behandlung eine große Rolle.
Die Elemente Yin und Yang sowie die Lebensenergie Qi bilden die Grundlagen des Behandlungskonzepts.

Yin und Yang im Gleichgewicht

Yin und Yang sind gegensätzliche Kräfte, die in jedem Körper vorhanden sind. Sie bilden eine Einheit, die immer im Gleichgewicht sein sollte. Durch äußere Einflüsse wie Kälte oder Sorgen kann ein Ungleichgewicht entstehen. Mit Akupunktur kann das Gleichgewicht jedoch wieder hergestellt werden. Allerdings kann auch die Akupunktur keine schweren Schäden wie Arthrose beseitigen, sondern nur die Beschwerden und Schmerzen lindern. Ein Ungleichgewicht kann sich aber auch als Erkältung oder durch Schlafstörungen äußern.

Blockaden durch Akupunktur lösen

Bei der Akupunktur werden Nadeln je nach Patient und Erkrankung gezielt an bestimmte Punkte im Körper gestochen. Das Ziel ist es, dass die Energie wieder frei fließen kann und Blockaden gelöst werden. So kann sich der Körper entspannen und Schmerzen werden gelindert. Im Gehirn werden bei der Akupunktur schmerzlindernde Substanzen ausgeschüttet, die ähnlich wie morphinhaltige Schmerzmedikamente wirken. Zudem werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert.

Viele Behandlungsmethoden in der TCM

Die TCM wird bis heute an Universitäten in China gelehrt. Neben Akupunktur gehören auch die

  • Chinesische Kräuterheilkunde
  • Ernährungslehre und
  • Massage- und Entspannungstechniken

zur Chinesischen Medizin. Immer häufiger werden diese Heilverfahren auch in Kombination mit der Schulmedizin eingesetzt. Ich versuche mich in meiner Praxis tcm-nord in der Nähe von Rotenburg an den ursprünglichen Methoden der Chinesischen Medizin zu orientieren, die ich während meiner Ausbildung und in zahlreichen Fortbildungen gelernt habe.

Traditionelle Methoden

Ich arbeite in meiner Praxis in der Nähe von Rotenburg vor allem mit der Japanischen Akupunktur, die sich stark an der klassischen chinesischen Akupunktur orientiert. Bei der Kräuterheilkunde konzentriere ich mich auf die Jing-Fang-Methode, die sich auf Rezepturen von Shang Han Lun und Jin Gui Yao Lue stützt. Bei diesen handelt es sich um wichtige Grundlagenwerke der Kräuterheilkunde in der Chinesischen Medizin.

Wenn die Akupunktur nicht wirksam ist, greife ich in meiner Praxis bei Rotenburg häufig auf die Moxibustion zurück. Bei dieser Wärmetherapie werden ebenfalls die Akupunkturpunkte des Köpers genutzt. Man geht davon aus, dass die Moxibustion noch älter ist, als die Akupunktur. Bei der Moxibustion werden Moxafäden, die kleiner als Reiskörner sind, mit Creme auf die ausgewählten Akupunkturpunkte gesetzt und angezündet. Eine angenehme Wärme entsteht.

Darüber hinaus arbeitet auch die Shiatsu-Massage und Qi Gong mit der Lebensenergie Qi und den Meridianen. Die Shiatsu-Massage dient nicht nur zur Entspannung, sondern kann auch bei vielen Erkrankungen und Schmerzzuständen helfen. Zudem hilft sie häufig Patienten, die sich von einer Krankheit erholen. Beim Qi Gong wird das Qi mit Atem- und Körperübungen aktiviert sowie die Meridiane gedehnt.

Welche Heilmethode aus der TCM sinnvoll sind, entscheide ich in meiner Praxis bei Rotenburg sehr individuell. Auch bei zwei Patienten mit der gleichen Erkrankung kann die Therapie vollkommen unterschiedlich sein. Jede Therapie beginnt mit einem ausführlichen Gespräch, in dem ich mehr über den Patienten und seine Beschwerden erfahre. Dazu kommt eine Diagnose mit den traditionellen Diagnoseverfahren wie der Zungendiagnose.

Jahrtausende alter Erfahrungsschatz

Der Wissensschatz der TCM ist groß und begründet sich auf Jahrtausende voller Wissen und Erfahrung in der Behandlung von Krankheiten. Mit den Methoden der Chinesischen Medizin lässt sich eine große Bandbreite an Krankheiten behandeln. Darüber hinaus kann sie bei

helfen.

Vor allem bei Schmerzen aller Art hat sich die TCM bewährt. Aber auch innere Erkrankung der Verdauungsorgane, der Atmungsorgane oder der Nieren lassen sich gut behandeln.

Rotenburg im Städtedreieck Bremen, Hannover und Hamburg

Rotenburg liegt im Nordosten Niedersachsens an der Wümme mitten im Städtedreieck Bremen, Hannover und Hamburg. Als Standort für Unternehmen, die sich mit Dienstleistungen beschäftigen, ist Rotenburg sehr wichtig. Außerdem arbeiten viele Menschen in medizinischen und sozialen Einrichtungen. Mit dem Zug ist Bremen sehr gut zu erreichen, da Rotenburg an mehrere Bahnstrecken angeschlossen ist. Auch Patienten aus Cuxhaven oder Delmenhorst kommen in meine Praxen für Chinesische Medizin in der Nähe von Rotenburg.

Ich heiße Sie herzlich willkommen