Traditionelle chinesische Medizin zur Behandlung von Akne in unseren Praxen in Bremen und Bremerhaven

TCM (traditionelle chinesische Medizin) ist eine Heilkunst, die seit über 2000 Jahren fortbesteht und im Ursprung aus fünf wesentlichen Säulen besteht. Diese sind Akupunktur, Arzneimitteltherapie, Lebenspflege, Ernährungslehre und Tuina.

Im folgenden Beitrag werde ich mich, Oliver Kania von TCM Nord, der Praxis für traditionelle chinesische Medizin in Bremen und Bremerhaven, vor allem auf die Arzneimitteltherapie fokussieren. Durch die richtige Verwendung von chinesischen Kräutern oder zum Beispiel auch mineralischen Stoffen können im Rahmen der TCM Hauterkrankungen wie zum Beispiel Akne oder auch Neurodermitis behandelt werden.

Wie diese Hauterkrankungen, exemplarische hier die der Akne, mit Zuhilfenahme vor allem von Heilkräutern genau behandelt werden kann, möchte Ich ihnen nun im weiteren Verlauf aufzeigen.

Allgemeine Diagnose in der traditionellen chinesischen Medizin

In der traditionellen chinesischen Medizin wird eine Hautkrankheit unter anderem anhand des Erscheinungsbildes der Haut eines jeweiligen Patienten diagnostiziert. Grundlage ist jedoch stets die Musterdiagnose, welche durch Puls, Zunge und Abdomen bestimmt wird. Wobei die abdominelle Diagnose vor allem eine Spezialität der japanischen Medizin ist, welche ich spezialisiert ausübe. So bestimmt das Erscheinungsbild der Haut nur teilweise die Kräuterrezeptur bzw. die Behandlung, die Ursache der Erkrankung, das pathologische Muster, ist entscheidend. Dies ist auch bei mir in der Praxis TCM Nord in Bremen und Bremerhaven der Fall. Es gibt verschiedene Kriterien, anhand derer die Haut eines Patienten betrachtet wird. Beispielsweise werden folgende Kriterien zur Beurteilung der Haut selbst in Betracht gezogen:

  • Position der Läsionen

Je nach Position der zugrunde liegenden Läsionen werden unterschiedliche Rezepturen für eine hilfreiche Arzneimitteltherapie verwendet. Es wird stets unterschieden, ob sich eine Läsion beispielsweise an den Füßen oder etwa dem Kopf, den Händen oder dem Brustkorb befinden. Entsprechend kommen unterschiedliche Kräuter in die Rezeptur.

  • Verbreitung der Läsionen

Sollte eine Erkrankung der Haut großflächig verbreitet sein, bzw. sich in einem hohen Tempo ausbreiten, wird dieses in der TCM als Anzeichen für eine massive Hitze oder auch als Indiz von Giftstoffen innerhalb des Körpers gesehen. Falls sich die Hauterscheinungen zum Beispiel örtlich schnell verändern, wird dies als „Wind“ diagnostiziert.

  • Juckreiz

Je nach Intensität des Juckreizes eines Patienten werden in der traditionellen chinesischen Medizin verschiedene Arzneien empfohlen. Bei leichtem Juckreiz werden vor allem pflanzliche Produkte verwendet. Ein Beispiel hierfür wäre die sogenannte Katzenminze. Sollte der Juckreiz jedoch stark ausgeprägt sein, werden häufiger Arzneien auf mineralischer oder sogar tierischer Basis verwendet.

Neben den kurz erläuterten Aspekten zuvor kann die Bewertung der Haut auch anhand des Vorhandenseins von Krusten, Bläschen oder auch etwa Rissen und Verfärbungen bewertet werden. Wie gesagt ist die zugrundeliegende Konstitutionelle Diagnose mittels Puls, Zunge, Befragung usw auschlaggebend. Dies ist auch eine der besonderen Stärken der Japanischen Kampo Medizin bzw des Chinesischen Jing Fang Kräutersystems, welches ich ausübe.

Nun stellt sich die Frage, wie genau Akne mit Hilfe von traditioneller chinesischer Medizin behandelt werden kann?

Die Behandlung von Akne

Akne ist eine Hautkrankheit, die aus Sicht der TCM auf zu viel Hitze und auf Toxine (Giftstoffe) im Körper zurückzuführen ist. Diese Hitze befindet sich oft im sogenannten Yang Ming-Meridian, und sie ist somit eher oberflächlich. Entsprechend ist die Behandlungsdauer für diese spezielle Erkrankung der Haut tendenziell kürzer als die Behandlung von beispielsweise Psoriasis (Schuppenflechte) oder Neurodermitis. Beträgt die Behandlungsdauer von einer Schuppenflechte oftmals mehrere Monate, kann Akne bereits nach kurzer Zeit effektiv behandelt werden.

Bei der Behandlung von Akne spielen aber wie bereits oben beschrieben, der generelle Zustand der Haut und das Auftreten der Krankheit eine Rolle. Entsprechend werden je nach Ausprägung der Krankheit in der traditionellen chinesischen Medizin Diagnosen gestellt, die aussagen welcher Funktionskreis bzw. welches Organ des Körpers betroffen ist. Erst im Anschluss wird über eine passende Therapie und dadurch beispielsweise über die Auswahl passender Kräuter oder etwa die Umstellung der Ernährung entschieden.

Ist etwa die das komplette Gesicht eines Patienten gerötet, und weist die Haut zudem einen fettigen Glanz auf, so kann der Verzicht auf fettreiches oder scharf gewürztes Essen hilfreich sein. Ebenso können Arzneien, die in der TCM regelmäßig Verwendung finden, gegen Narbengewebe oder Knoten wirken, die oftmals als Folge von stark ausgeprägter Akne (Conglobata) entstehen. Zu diesem Zweck ist die Verwendung zum Beispiel von Austernmuschelschalen üblich.

Oliver Kania – Praxis TCM Nord in Bremen und Bremerhaven

Zum Abschluss möchte Ich noch einmal hervorheben, dass die oben genannten Verfahrensweisen und Praktiken zur Behandlung von Hautkrankheiten wie der Akne Ihren maximalen Erfolg nur erreichen werden, wenn diese korrekt und ggf. über einen längeren Zeitraum angewandt werden. Eine Veränderung der Haut lässt sich in der Regel nämlich nicht von dem einen auf den anderen Tag erreichen. Eine Veränderung von grundlegenden Stoffwechselprozessen des Körpers braucht ihre Zeit.

Weiterhin sollten Sie sich im Klaren sein, dass Sie sich trotz der positiven Wirkkraft der traditionellen chinesischen Medizin auch den Rat von Dermatologen holen sollten. Dieses gilt vor allem bei sehr schwerwiegenden Erkrankungen.

Wenn nun auch Sie an einer dermatologischen Erkrankung leiden, und von den positiven Kräften der TCM profitieren möchten, dann kontaktieren Sie mich, Oliver Kania von der Praxis TCM Nord für traditionelle chinesische Medizin in Bremen und Bremerhaven. Ich bin Ihr kompetenter Ansprechpartner zu diesem Thema. Gerne berate ich Sie und beantworte all Ihre Fragen!

Ich heiße Sie herzlich willkommen