Akupunktur bei Übelkeit und Schwindel

Übelkeit tritt wohl bei jedem Menschen gelegentlich auf. Oft ist eine leichte Magenverstimmung oder eine durch gefeierte Nacht der Grund. In der Frühphase einer Schwangerschaft leiden viele Frauen unter Übelkeit und auch im Rahmen einer Chemotherapie ist vielen Patienten oft übel.
Vor allem bei letztgenannten Ursachen kann TCM und Akupunktur eine sehr gute Methode sein, um die Beschwerden zu lindern. Aus Sicht der TCM ist bei Übelkeit das Magen-Qi aus dem Gleichgewicht gekommen.

Schwindel und Übelkeit häufige Symptome

Schwindel ist neben Kopfschmerzen und Migräne ein Symptome, mit dem häufig Patienten zu mir kommen. Viele Menschen kennen das Gefühl, wenn sich plötzlich alles um sie herum dreht. Bei Schwindel kommt die innere Ausgeglichenheit ins Schwanken. Vielleicht haben Menschen auch das Gefühl, dass etwas den Boden unter ihnen weg zieht. Dies könnte auf eine psychische Ursache hindeuten. Andre haben schon kurz nach dem Aufstehen Schwindel. Hier könnte ein niedriger Blutdruck die Ursache sein. Auch beim Bücken kann der Schwindel auftreten. Manchmal ist er auch mit Kopfschmerzen oder Ohrensausen verbunden.

Der Drehschwindel ist eine Sonderform des Schwindels. Er wird häufig von Übelkeit, Schweißausbrüchen oder Angst begleitet, dauert aber nur kurz an. Eine Ursache kann eine Störung des Gleichgewichtsorgans im Ohr sein, aber auch ganz andere Ursachen kommen infrage.

Viele Ursachen für Schwindel

Ebenso wie Übelkeit kann auch Schwindel die unterschiedlichsten Ursachen haben. Wem schwindelig ist, der hat oft das Gefühl, der Boden würde schwanken. Der Körper gerät aus dem Gleichgewicht. Die Patienten in meiner Praxis beschreiben ihren Schwindel sehr unterschiedlich. Einige fühlen sich unsicher und benommen, andere haben das Gefühl, das sich um sie herum alles dreht. Letzteres ist auch als Drehschwindel bekannt.

Die Gründe für Schwindel sind sehr vielfältig:

In der TCM hängt Schwindel mit dem Organsystem der Leber zusammen. Eine Leber-Qi-Stagnation könnte die Ursache sein. In der TCM hat man sich mit dem Symptom des Schwindels und des Drehschwindels sehr ausführlich beschäftigt. Neben der Akupunktur haben sich auch Heilkräuter als wirksam erwiesen. Bei der Akupunktur bei Schwindel wird der Energiefluss auf den betroffenen Meridianen angeregt.

Gleichgewicht gestört

Schwindel ist ein Anzeichen dafür, dass im Gleichgewichtssystem etwas gestört ist. Harmlose äußere Einflüsse wie ein Karussell können unseren Gleichgewichtssinn schnell aus dem Takt bringen. Wenn jedoch eine Krankheit die Ursache ist, sind die Patienten durch den Schwindel oft dauerhaft beeinträchtigt. Die Ursache für Schwindel kann im Innenohr liegen, denn dort sitzt das Gleichgewichtsorgan. Allerdings können eine ganze Reihe weiterer Ursachen wie

  • Nervenentzündungen
  • Herz-Kreislauf-Probleme oder
  • psychische Gründe

infrage kommen.

Auch harmlose Gründe wie ein niedriger Blutdruck, Nackenverspanungen oder körperliche Überforderung können zu Schwindel führen. Wenn die Beschwerden jedoch häufig auftreten oder sehr stark sind, sollte man medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Vor allem, wenn man selbst keinen Grund für den Schwindel finden kann oder andere Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Müdigkeit hinzukommen, sollte man sich an einen Therapeuten wenden.

Schwindel ohne Vorwarnung

Meine Patienten berichten zudem, dass Schwindelattacke sehr plötzlich und ohne Vorwarnung auftreten. Manchen Menschen wird auch bei bestimmten Bewegungen schwindelig. Ein Anzeichen für eine Angsterkrankung kann es sein, wenn jemandem beispielsweise inmitten einer Menschenenge oder im Aufzug schwindelig wird. Oft kann ich bereits in einem ersten, ausführlichen Gespräche mit meinen Patienten in meinen Praxen in Bremen und Bremerhaven eine Ursache feststellen bzw. den Patienten selbst fällt auf, woran der Schwindel liegen könnte. Um die Ursache für den Schwindel oder Drehschwindel zu ergründen, hilft mir häufig die Zugen- oder Pulsdiagnose. Puls und Zunge geben mit viele Informationen über den Gesundheitszustand eines Patienten. Danach plane ich je nach Ursache für den Schwindel die Behandlung mit Akupunktur oder einem anderen Heilverfahren aus der Chinesischen Medizin.

Übelkeit aus Sicht der TCM

Übelkeit kennt wohl jeder von uns. In der Schulmedizin werden dabei häufig rasch Medikamente verschrieben. Vor allem aber, wenn Übelkeit ohne erkennbaren Grund, beispielsweise ein Magen-Darm-Infekt, auftritt, ist es wichtig, zunächst die Ursache zu ergründen. Wenn Lebensmittel die Ursache für die Übelkeit darstellen, ist es wichtig, herauszufinden, welche dies sind. Häufig ist aber auch Stress die Ursache. Dann können entspannende Maßnahmen wie Qi Gong oder Massagen, aber auch Akupunktur, hilfreich sein.

Die TCM nutzt bei der Behandlung von Übelkeit Akupunktur, Heilkräuter und eine Umstellung der Ernährung. Die Ziele sein dabei eine Ernährung, die Magen und Darm schont, den Magen und den Darm zu stärken und Stress zu bewältigen. Regelmäßige Mahlzeiten, die weder zu spät erfolgen sollten noch zu viel sind, sind dabei wichtig. Man sollte fettige Speisen, Fertiggerichte, scharfes Essen, Süßigkeiten, Alkohol und Tabak meiden. Wenn eine Nahrungsumstellung nicht ausreicht, kommen Akupunktur und Heilkräuter ins Spiel. Vor allem mit Akupunktur werden Magen und Darm gestärkt und mögliche Blockaden gelöst. Die Energie kann wieder frei fließen und die Nahrung wird wieder korrekt verdaut.

Oliver Kania berät Sie in seinen Praxen tcm-nord in Bremen und Bremerhaven gerne, ob Akupunktur auch bei Ihnen infrage kommt, um Schwindel oder Übelkeit zu behandeln.

Ich heiße Sie herzlich willkommen