Akupunktur bei Menstruationsproblemen, PMS und Menstruationsschmerzen

Viele Frauen leiden Monat für Monat unter Menstruationsproblemen und Menstruationsschmerzen. Akupunktur kann hier auf sanfte Weise Linderung verschaffen.

Bei vielen Frauen, die in meine Praxen in Bremen und Bremerhaven kommen, sind die Beschwerden so stark, dass sie einige Tage im Monat kaum ihren Alltag bewältigen können. An Sport oder andere Freizeitbeschäftigungen ist gar nicht zu denken. Viele Frauen klagen während ihrer Regelblutung über Krämpfe und Schmerzen im Unterleib. Frauenärzte verschreiben hier häufig Schmerzmittel, die in vielen Fällen mit Nebenwirkungen verbunden sind.

Krämpfe oder PMS vor oder während der Menstruation

Die typischen Krämpfe während der Monatsblutung werden als Dysmenorrhöe bezeichnet. Sie entstehen, wenn sich die Gebärmutter zusammenzieht, um sich von Gebärmutterschleimhaut zu befreien. Zu diesen Schmerzen kommen häufig Symptome wie Magenschmerzen. Erschöpfung, Rückenschmerzen, Übelkeit oder Durchfall hinzu. Darüber hinaus leiden viele Frauen unter prämenstruellen Syndrom (PMS) und sind dadurch häufig schon einige Tage vor Einsetzen der Blutung stark gereizt oder emotional und psychisch belastet. Manche Frauen zeigen hier sogar Symptome einer Depression.

Beim PMS, das schon ein bis zwei Wochen vor der Regelblutung beginnen kann, leiden viele Frauen auch unter Nervosität, Unruhe, Spannung in den Brüsten, Schwindel oder Verdauungsbeschwerden. Mit Beginn der Regel werden diese durch Schmerzen und Unwohlsein abgelöst. Oft lindern sich die Beschwerden erst am dritten Tag der Regel. PMS kann durch Störungen im Energiefluss, Stress, Überlastung oder falsche Ernährung ausgelöst werden. Die Ursachen PMS sind in der Schulmedizin bislang ungeklärt. Oft werden in der Schulmedizin auch hormonelle Präparate wie Verhütungsmittel verschrieben – auch jungen Mädchen, die die Pille noch gar nicht zur Verhütung benötigen. Mittlerweile weiß man, dass die Anti-Baby-Pille mit zahlreichen Risiken wie Thrombosen verbunden ist.

Menstruationsbeschwerden schon lange bekannt

Menstruationsbeschwerden sind schon seit Jahrtausenden bekannt. Viele Frauen fühlen sich während ihrer Periode unwohl. Unerträgliche Schmerzen aufgrund der Menstruation sollten jedoch behandelt werden und nicht als „kleine Unpässlichkeit“ abgetan werden. Den Schmerzen während der Regelblutung liegt jedoch im Normalfall keine ernsthafte Erkrankung zugrunde.

Die Frauenheilkunde hat in der Chinesischen Medizin eine besondere Tradition. Schon seit 2.000 v. Chr. Beschäftigten sich die Chinesen mit Frauenkrankheiten. In Europa kam dieses Thema erst im 16. Jahrhundert auf. Nach der chinesischen Sichtweise spielen beim Menstruationszyklus Blut und Lebensenergie zusammen. Sobald hier eine Störung auftritt und Beschwerden entstehen, kann Akupunktur das Gleichgewicht wieder herstellen. Darüber hinaus wirkt Akupunktur schmerzlindernd, beruhigt und entspannt die Muskeln. Zudem wird das Nervensystem reguliert und der Hormonhaushalt aktiviert.

Oft kann die Ursache für Beschwerden bei der Menstruation erkannt und behoben werden. Unter anderem können die Schmerzen durch

  • schmerzfördernde Hormone
  • Magnesiummangel
  • Stress oder
  • Übersäuerung

ausgelöst werden. Neben einer gesunden Ernährung vor und während der Regel konnte Akupunktur bereits vielen Frauen helfen. Darüber hinaus wirken Heilkräuter oft wahre Wunder, um Verspannungen und Krämpfe zu lösen. Fast jede Frau weiß auch, dass Bewegung und Wärme – beispielsweise durch Wärmflaschen oder ein entspanntes Bad – ebenfalls sehr wohltuend und hilfreich sind.

Gründe für Beschwerden bei der Menstruation

Für Menstruationsschmerzen und PMS liefert die Traditionelle Chinesische Medizin ganz unterschiedliche Gründe. So kann Kälte und Feuchtigkeit in den Körper eindringen und dort den Energiefluss stören. Auch eine schwache Milz oder Probleme mit der Leber können die Beschwerden auslösen. Andauernde Erkrankungen durch Blut- und Energiemangel werden ebenfalls als Grund genannt.

Der Menstruationszyklus der Frau kann von vielen Faktoren beeinflusst werden. Stress, Überanstrengung, Konflikte, Diäten oder Essstörungen können das hormonelle Gleichgewicht belasten. Neben Schmerzen können sich Probleme bei der Menstruation auch in einer ausbleibenden Blutung, unregelmäßigen Blutungen, langen oder starken Blutungen äußern.

Akupunktur bei Menstruationsproblemen

Bei vielen Frauen, die mit Regelbeschwerden in meine Praxen in Bremen und Bremerhaven kommen, wirkt Akupunktur sehr gut, da sie nicht nur direkt und auf den lokalen Schmerz wirkt, sondern auch den Blutkreislauf reguliert. Der Stoffwechsel normalisiert sich. Akupunktur bei Problemen bei der Menstruation kann Energieblockaden im Fortpflanzungssystem lösen und wird bei zahlreichen gynäkologischen Problemen eingesetzt. In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden die weiblichen Fortpflanzungsorgane als eine der komplexesten Funktionen im menschlichen Körper gesehen. Daher ist hier die sogenannte Yin-Yang-Balance sehr wichtig. Ist diese in einem Ungleichgewicht, wird die monatliche Blutung regelmäßig zur Qual. In der Chinesischen Medizin hängen Beschwerden bei der Menstruation auch mit anderen Körperfunktionen wie der Leber, den Nieren oder der Milz zusammen.

TCM bei Zyklusstörungen

Akupunktur kann auch bei einer zu häufigen bzw. zu früh eintretenden Regelblutung helfen. Dies wird in der TCM auf einen Energiemangel (Qi-Mangel) oder Stress zurückgeführt. Die Meridiane können das Blut nicht mehr zurückhalten und eine verfrühte Blutung entsteht. Bei der Akupunktur wird je nach Form Energie zugeführt oder Stress ausgeleitet.

Bei einer verspäteten Blutung, mindestens sieben Tage nach dem eigentlichen Termin, ist meist der Energiefluss gestört. Die Ursache kann Kälte und Feuchtigkeit sein. Die Blutung selbst ist dann häufig mit Schmerzen im Unterbauch verbunden. Hier kann Akupunktur die Blockade im Unterleib lösen.

Wenn auch Sie unter Beschwerden bei der Menstruation leiden, kann Ihnen Akupunktur ebenfalls helfen. Kommen Sie gerne in eine meiner Praxen in Bremen und Bremerhaven.

Ich heiße Sie herzlich willkommen