Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) in Deutschland

Die traditionelle chinesische Medizin in Deutschland boomt seit mehr als 60 Jahren, durch die Vereinheitlichung der Chinesischen Medizin unter der kommunistischen Regierung Chinas entstand ein Exportschlager, der nicht nur in Deutschland, sondern zum Beispiel auch in den USA weiter boomt. Ärzte und Heilpraktiker gleichermaßen schätzen die Methoden der Chinesischen Medizin sehr. Meine Praxis TCM Nord (Praxis für traditionelle chinesische Medizin) in Bremen und Bremerhaven ist damit ein Teil der immer beliebter werdenden Therapie mit der ostasiatischen Medizin und eine Ausnahmeerscheinung in dem Sinne, dass es eine Praxis auch für Japanische Medizin ist. Diese sehe ich als eine große Bereicherung der Behandlungsmethoden der TCM. Gerne berate ich Sie in allen möglichen Belangen und Fragen rund um diesen umfassenden Themenbereich.

 

Um Ihnen einen genauen Überblick über die Thematik darzustellen, erläutere ich, Oliver Kania, den Werdegang der traditionellen chinesischen Medizin in Deutschland.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen in meinen Räumen der TCM Nord (Praxis für traditionelle chinesische Medizin) in Bremen und Bremerhaven gerne zur Verfügung.

Was ist die traditionelle chinesische Medizin?

Die traditionelle chinesische Medizin hat ihre Wurzeln in China. Die ersten dokumentierten Zeugnisse entstanden wohl in der präkonfuzianischen Zeit um 1490 bis 1060 vor Christus. Dieses System der Naturheilkunde besteht sowohl aus therapeutischen als auch aus Alltagsmaßnahmen (Ernährung, Bewegung), die zusammen die Grundlagen der traditionellen chinesischen Medizin bilden. Dazu gehören unter anderem die Diätetik, Akupunktur und die manuelle Therapie der Tuina Massage. Die Themen der TCM sind so umfassend wie es die lange und reiche Geschichte der Chinesischen Medizin verspricht. Deutschland gehört inzwischen auch zu den Ländern, in denen sich diese Form der Alternativmedizin relativ frei verbreiten konnte. Hierbei geht es nicht darum die westliche Medizin zu ersetzen, sondern die TCM als Alternative oder Ergänzung zur Verfügung zu stellen. So geschieht es auch in China selbst, wo in Krankenhäusern Schulmedizin und Chinesische Medizin Hand in Hand ausgeübt werden. Die Chinesen sind Pragmatiker und übernehmen alles, was funktioniert und hilft.

In der Chinesischen Medizin spiegelt sich der Makrokosmos (Natur, Welt) im Mikrokosmos Mensch wieder. Die Gesetzmäßigkeiten der Außenwelt gelten auch für die Innenwelt, ähnlich wie die Gesetze der Physik im Menschen und in der Natur gleichermaßen gelten und wirken. Man versucht diese Gesetzmäßigkeiten zu nutzen und zu unterstützen, anstatt gegen eine Krankheit anzukämpfen. Das heißt des wird das Selbstheilungspotential des Menschen unterstützt, zum Beispiel mittels der Wiederherstellung des Gleichgewichts von Yin und Yang, was bei einem Blutmangel zum Beispiel die Verbesserung der Blutmenge und damit Erhöhung des Yin sein könnte. Alle Methoden der Chinesischen Medizin, ob nun Tuina, Akupunktur oder Kräuterheilkunde basieren auf denselben Prinzipien wie zum Beispiel Yin und Yang oder den 5 Elementen. Die Chinesen haben also über die Jahrtausende intelligente Abstraktionen für die Geschehnisse im Menschen entwickelt.

Weitere Entwicklung in Deutschland

Die Anfänge der TCM in Deutschland begannen schon früh nach dem zweiten Weltkrieg. Die erste Gesellschaft, die sich mit der TCM beschäftigte, war die „Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur“. Diese wurde im Jahr 1951 gegründet, hat sich seitdem auf die Naturheilkunde spezialisiert und ist somit die älteste deutsche Akupunkturgesellschaft.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Gesellschaften und Vereinigungen, die sich auf verschiedene Art und Weise im Bereich der Akupunktur engagieren. Ich selber kann stolz sagen, dass ich 2 Jahre Chinesische Akupunktur und Diagnose bei der AGTCM (Arbeitsgemeinschaft für Traditionelle Chinesische Medizin) gelernt habe. Die AGTCM bietet die intensivste Akupunkturausbildung in Deutschland an. Nach den 2 Jahren entschied ich mich jedoch, mich auf die Japanische Akupunktur zu konzentrieren und besuchte die Ausbildung in dem Toyohari System bei Dr. Stephen Birch in Amsterdam. Japanische Akupunktur wird kaum vermarktet, im Gegensatz zur TCM, und ist deshalb in Deutschland weniger vertreten, hat allerdings viele wertvolle Techniken und Ansätze zu bieten.

Zur Akupunkturliteratur in Deutschland: Gleichzeitig spiegelte sich das oben beschriebene Wachstum auch in der deutschen Literatur wider. Es existieren Bücher zu den Praktiken, der Philosophie, der Historie und allen möglichen Therapieformen der TCM wie zum Beispiel Ernährung und Kräuterheilkunde. Bei den meisten Werken handelt es sich um Übersetzungen, meist aus dem Englischen und 90% der nicht-asiatischen Literatur ist nur auf Englisch vorhanden, also nicht übersetzt. Daher freue ich mich, dass ich aufgrund meiner Englischkenntnisse Zugang zu einem großen Schatz an Wissen habe. In Deutschland werden nun mittlerweile eine Vielzahl von Fortbildungen und Studiengänge für Interessierte angeboten. Die Akupunktur ist im Vergleich zu den anderen Chinesischen Therapieformen am weitesten in Deutschland verbreitet. Aber kaum jemand praktiziert wie ich die Japanische Akupunktur auf hohem Niveau. Auch bieten nur wenige wirklich gelernte Therapeuten Chinesische Kräuterheilkunde an. Sie sind an besonderer, intensiver und individuell angewendeter Akupunktur interessiert oder schließen eine Behandlung auch mit anderen Mitteln wie Kräutern nicht aus? Dann sind Sie bei mir, Oliver Kania und meiner Praxis TCM Nord (Praxis für traditionelle chinesische Medizin) in Bremen und Bremerhaven genau richtig. Ich biete Ihnen umfassende Kenntnisse und Behandlungserfahrung und habe mich besonders der japanischen Akupunktur und besonderen Formen der Chinesischen Kräuterheilkunde verschrieben. Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren um näheres zu erfahren.

Die Praxis TCM Nord – Ihr kompetenter Ansprechpartner

Die Entwicklung der traditionellen chinesischen Medizin in Deutschland ist als erfolgreich und einflussreich anzusehen. Vor allem die Akupunktur etabliert sich immer mehr als schonende und angenehme Methode zur Behandlung diverser Beschwerden und Leiden.

Sie suchen einen Ansprechpartner, der nicht nur fundiertes Fachwissen, sondern auch eine gute, intensive und individuelle Behandlung und Betreuung bietet? Ich, Oliver Kania von der TCM Nord in Bremen und Bremerhaven, betrachte nicht nur die jeweilige Krankheit, sondern den Menschen im Gesamtbild. Das ist ein Grundsatz meiner Behandlungsweise.

Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie mich in meinen patientenfreundlichen Praxisräumen der TCM Nord in Bremen und Bremerhaven. Ich freue mich auf Ihre baldige Kontaktaufnahme!

Ich heiße Sie herzlich willkommen