Ein Chinese in Bayern – Professor Huang Huang zeigt Chinesische Medizin am Patienten

tcm-nord-huang-huang-bremen-bremerhaven

Ich traf Herrn Prof. Huang Huang aus Nanjing zum ersten mal 2015 auf einem Seminar zur Anwendung bei Autoimmunerkrankungen. Was auffält ist sein starker „Shen“ oder seine Strahlkraft. Mit funkelnden Augen berichtet er energetisch über seine reichhaltige und sich über Jahrzehnte erstreckende Erfahrung mit den Formeln der alten Chinesischen Medizin aus dem Shang Han Lun.

Ein ungewöhnlicher Mensch

Auf dem letzten Seminar, welches in Bayern im Algäu in einer sehr grossen naturheilkundlichen Praxis stattfand, ging es fast nur um das Behandeln schwieriger Fälle mit den Kräutern der TCM. Hier stellte also die Therapeutin zahlreiche Fälle vor, bei denen Sie nur  wenig Erfolg hat und die allesamt sehr schwer waren. So gab es Fälle sehr schwerer Hauterkrankungen oder seltene Probleme wie die Erweichung einer Stelle des Schädels. Das besondere ist die Energie, mit welcher Professor Huang Huang jeden einzelnen Fall neu angeht. Er hat immer wieder die starke Motivation, die „beste“ Formel für einen Patienten zu finden und zu modifizieren. So kam es einmal vor, dass er vielleicht aufgrund der Übersetzung oder ein Detail übersah und eine Weile an der Formel puzzeln mußte. Dann bekam der doch noch die entscheidende Information, seine Augen begannen zu blitzen, er hob begeistert seine Arme und sagte laut „Wen Jing Tang“ (der Name der passenden Formel). Besonders ist auch, daß Huang Huang praktische Erfahrung mit seinen intensiven Studien verbinden kann.

Ein besonderes System, anders als Die TCM Kräuterheilkunde

Das Jing Fang System basiert auf dem Shang Han Lun, welches ein sehr altes und grundlegendes Werk der Chinesischen Medizin ist. Prof Huang Huang war ebenfalls zu Studienzwecken längere Zeit in Japan und beschäftigte sich mit dem japanischen Kampo, welches eine Variante des Chinesischen Jing Fang ist. Die Prinzipien des Shang Han Lun fanden Einzug in viele Werke der Chinesischen Medizin, viele betrachten das Shang Han Lun und seine Ideen aber als eigene Form der Chinesischen Medizin, mit anderen Konzepten wie zum Beispiel die des Nei Jing. Die TCM versucht hingegen, die Lehren des Jing Fang mit anderen Systemen Chinesischer Kräuterheilkunde zu konsolidieren. Es gibt viele Jing-Fang Vertreter, die alle unterschiedlich unterrichten, die einen gehen mehr in Richtung TCM und die anderen weniger.

Ein kurzer Abschied

Ich konnte Huang Huang schon bereits während der gemeinsamen Pausen einige Fragen stellen, da mein Lehrer Dr. Sin. Andreas Kalg alles in das Chinesische übersetzte. Er hatte auch Interesse daran, wie ich mit Kräutern arbeite und welche Rezepte ich häufig verschreibe. Er ist ein offener und liebenswürdiger Mensch und gab mir auch einige Hinweise und bestärkte mich in meiner Praxis. Zum Schluss des sehr lehrreichen und praxisnahen Kurses schaute er mich ernst and und sagte „study“. Ich soll mehr die alten Texte, insbesondere das Shang Han Lun studieren. Das werde ich dann wohl machen.