Akupunktur und Chinesische Medizin Bremen Woltmershausen

Durch das gezielte Einstechen von Nadeln kann mit Akupunktur Schmerzen gelindert und Krankheiten behandelt werden. Die Chinesische Medizin geht davon aus, dass die Lebensenergie Qi über Energieleitbahnen (Meridiane) durch den Körper fließt. Auf diesen 14 Meridianen liegen auch die Akupunkturpunkte.

Liegt eine Störung des Qis vor, kann die Akupunktur, die ich in meinen Praxen bei Bremen Woltmershausen nutze, diese lösen, damit die Energie wieder frei durch den Körper fließen kann.

Ungleichgewicht führt zu Krankheiten

Entsteht ein kleines Ungleichgewicht, kann dies zunächst zu Unwohlsein oder Schlafproblemen führen. Dies können erste Anzeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein bzw. daraus kann eine Krankheit entstehen. Die Chinesische Medizin möchte immer so früh wie möglich eingreifen, damit es gar nicht erst zu Beschwerden und Krankheiten kommt. Daher ist die Akupunktur auch bei Stress oder bei Schlafproblemen sinnvoll.

Techniken aus der Chinesischen Medizin bei Bremen Woltmershausen

Ich arbeite in meiner Praxis bei Bremen Woltmershausen mit besonderen Techniken aus der TCM, darunter der Japanischen Kampo-Medizin, der Japanischen Akupunktur und er Meridian-Akupunktur. Die Meridian-Akupunktur ist eine traditionelle Behandlungsform, die ihren Ursprung in sehr alten Texten hat. Zentral ist es hier, die eigentliche Ursache für eine Erkrankung herauszufinden. Erste dann beginnt die eigentliche Akupunktur. Diese Therapieform ist sehr umfangreich und kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Alte Behandlungsform

Die Behandlungsform ist schon seit dem 2. Jahrhundert vor Christus bekannt und wurde von chinesischen Gelehrten schon früh beschrieben. Auch die Akupunkturpunkte, die bis heute genutzt werden, wurden schon damals aufgeschrieben. Im 17. und 18. Jahrhundert wurden europäische Gelehrte und Mediziner auf die asiatische Heilmethode aufmerksam. Um 1840 kam sie in Frankreich erstmals zum Einsatz. Auf zwölf Hauptmeridianen und zwei weiteren Energieleitbahnen befinden sich rund 360 Akupunkturpunkte. Die zwölf Hauptmeridiane verlaufen in Paaren auf beiden Körperhälften. Dazu kommen acht Extrameridiane und einige zusätzliche Akupunkturpunkte.

Akupunktur bei vielen Erkrankungen hilfreich

Akupunktur ist eine hilfreiche Behandlungsmethode bei vielen Krankheiten und Beschwerden. Dazu gehören:

  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Depressionen und Burnout
  • Augenprobleme und
  • Atemwegserkrankungen.

Bei Erkrankungen der Haut wie Ekzemen oder bei Menschen mit ansteckenden Krankheiten wie Tuberkulose wird von der chinesischen Behandlungsmethode abgeraten. Auch bei einer akuten Entzündung oder einem frischen Knochenbruch ist die Akupunktur nicht sinnvoll. Bei Erkrankungen wie Migräne kann die Akupunktur nicht bei einer akuten Schmerzattacke helfen, sondern nur, um langfristig die Häufigkeit und Intensität der Migräneattacken zu reduzieren.

Akupunktur mit anderen Heilmethoden verbinden

Oft kombinieren ich in meinen Praxen für TCM in der Nähe von Bremen Woltmershausen die Akupunktur mit anderen Verfahren aus der Chinesischen Medizin. Diese werden als fünf Säulen der Chinesischen Medizin zusammengefasst. Die erste Säule bilden die Akupunktur und die Moxibustion. Bei der Moxibustion handelt es sich um eine Wärmebehandlung der Akupunkturpunkte aus der Chinesischen Medizin. Die zweite Säule ist die chinesische Arzneimitteltherape mit Heilkräutern und Heilpflanzen. Dazu kommen als weitere Säulen der TCM Entspannungstechniken, Massagen und Ernährung.

Bei der chinesischen Arzneimitteltherapie kommen vor allem pflanzliche, aber auch tierische Inhaltsstoffe und Mineralien zum Einsatz. Diese können beispielsweise als Tee verabreicht werden. Die Shiatsu-Massage und Entspannungstechniken wie Qi Gong sind nicht nur bei Stress und Anspannung sehr wohltuend, sondern helfen auch bei der Behandlung von Krankheiten und der Regeneration. Zudem spielt die Ernährung eine wichtige Rolle in der TCM, denn jedem Lebensmittel wird eine bestimmte Wirkung zugeschrieben.

Bremen Woltmershausen im Südwesten der Stadt

Bremen Woltmershausen ist ein Bremer Stadtteil im Stadtbezirk Süd. Bremen Woltmershausen liegt im Südwesten Bremens auf der linken Seite der Weser. Bis zum Hafen ist es nicht weit. Daher war der Schiffbau lange sehr wichtig in Bremen Woltmershausen. Im 19. Jahrhundert entstanden dann auch viele Geschäfte und Betriebe.

Seit 2013 fährt an den Wochenenden wieder eine Fähre über die Weser. Auf diesem Weg kommen die Einwohner von Bremen Woltmershausen bequem zum Einkaufszentrum Waterfront in Bremen Gröpelingen und zur Überseestadt. Wer gerne an der frischen Luft unterwegs ist, kann im Weser-Uferpark spazieren gehen. Hier gibt es auch einen Badestrand an der Weser. Auch mit dem Fahrrad kann man wunderbar druch den Weser-Uferpark fahren.

Von Bremen Woltmershausen ist es nicht weit bis zur Praxis tcm-nord von Oliver Kania. Dort behandelt er auch Patienten aus anderen Bremer Stadtteilen wie Bremen Vegesack oder Bremen Mitte mit Chinesischer Medizin. In den Praxen tcm-nord in Bremen und Bremerhaven legen Oliver Kania und sein Team großen Wert auf eine angenehme Atmosphäre, in der sich alle Patienten wohlfühlen.

Ich heiße Sie herzlich willkommen