Akupunktur und Chinesische Medizin Ganderkesee

Heute wird die über 2.000 Jahre alte Akupunktur, eine Heilmethode der Chinesischen Medizin, bei vielen Krankheiten angewendet. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat vor einigen Jahren eine Liste mit 28 Erkrankungen veröffentlicht, bei denen sie Akupunktur als sinnvoll erachtet. Dazu gehören Erkrankungen des Bewegungsapparates und Arthritis.

Auch bei Krankheiten wie Migräne oder zur Stärkung des Immunsystems ist Akupunktur hilfreich. Darüber hinaus kann sie im Rahmen der Geburtsvorbereitung oder bei Frauen, die unter Menstruationsbeschwerden leiden, eingesetzt werden.

Nadeln lösen Blockaden

Bei der Akupunktur in der Nähe von Ganderkesee werden sehr dünne, sterile Nadel in bestimmte Akupunkturpunkte am Körper gestochen und bleiben dort bei einer Sitzung etwa 20 bis 30 Minuten. Diese befinden sich auf den sogenannten Meridianen, durch die die Lebensenergie Qi fließt. Akupunktur löst Blockaden, steigert das Wohlbefinden und stärkt die Selbstheilungskräfte des Körpers. Auch die Durchblutung wird verbessert. Aus Sicht der TCM wird ein Ungleichgewicht der Kräfte Yin und Yang im Körper wieder hergestellt.

Da die Meridiane die Organe und Körperfunktionen mit den Akupunkturpunkten verbinden, können die Stellen, an die die Nadeln gesetzt werden, weit von der schmerzhaften oder von einer Erkrankung betroffenen Stelle entfernt sein.

Diagnoseverfahren aus der TCM vor Akupunktur

Vor dem Beginn der Akupunktur nutze ich in meiner Praxis in der Nähe von Ganderkesee besondere Diagnoseformen aus der Chinesischen Medizin. Dabei helfen mit bestimmte Diagnoseformen aus der Chinesischen Medizin. Dazu gehören:

  • Bauchdiagnose
  • Pulsdiagnose
  • Leitbahndiagnose und
  • visuelle Diagnose.

Unter anderem gibt mit der Belag und die Farbe der Zunge sowie der Puls Hinweise auf den Gesundheitszustand des Patienten. Darüber hinaus befrage ich in Vorgesprächen die Patienten in meiner Praxis bei Ganderkesee ausführlich zu ihren Lebensumständen, ihren Beschwerden und vorangegangenen Krankheiten. Wenn ich mir so ein genaues Bild über den Patienten und seine Erkrankung gemacht habe, kann ich die Behandlung mit Chinesischer Medizin planen, die Akupunktur ist möglicherweise nur ein Teil davon. Auch Heilkräuter oder Massagen können hilfreich sein.

Ursache für Erkrankung finden

Ich nehme mir in meiner Praxis bei Ganderkesee viel Zeit für jeden Patienten und versuche, der Ursache für seine Erkrankung auf den Grund zu gehen. Möglicherweise liegt die Ursache einer Erkrankung an einer anderen Körperstelle. Tritt beispielsweise immer wieder eine Blasenentzündung auf, kann ein geschwächtes Immunsystem die Ursache sein. Und bei Kopfschmerzen oder Schwindel können Verspannungen im Nacken zugrunde liegen.

Jahrhundertealtes Wissen

Immer wieder besucht Oliver Kania Fortbildungen in Europa und Asien, um meine Kenntnisse der TCM zu vertiefen. Seit Jahrtausenden hat sich in der Chinesischen Medizin viel Wissen angesammelt. Vieles davon stammt aus Jahrtausende alten Texten. Dieses Wissen wird auch in chinesischen Krankenhäusern bis heute weitergegeben.

Die Chinesische Medizin umfasst auch

Bei der Moxibustion werden sehr kleine Moxa-Fäden mit Creme auf den Akupunkturpunkten platziert und angezündet. Diese Hitzetherapie kann aufgrund der erzeugten Wärme andere Effekte erzielen, als Akupunktur. Beide Verfahren können auch kombiniert werden. Massagen und Entspannungstechniken wie Qi Gong helfen nicht nur bei Stress, sondern auch bei der Behandlung von Krankheiten. In der TCM ist zudem die Ernährung nicht zu unterschätzen, denn vielen Lebensmitteln werden besondere Wirkungen zugeordnet. Ja nach Patient und Krankheitsbild stelle ich in meiner Praxis in der Nähe von Ganderkesee auch Heilkräuter, beispielsweise als Tee, zusammen. Dabei nutze ich oft Heilpflanzen, manchmal aber auch Mineralien oder tierische Stoffe.

Akupunktur in Ganderkesee

Ganderkesee ist eine selbstständige niedersächsische Gemeine nicht weit von Bremen. Bis ins Stadtzentrum von Bremen sind es nur 20 Kilometer. Daher erreichen Sie von Ganderkesee aus meine Praxis für tcm-nord sehr gut. Ganderkesee verfügt über ein reges Vereinsleben. Unter anderem gibt es hier einige Karnevalsvereine. Jedes Jahr finden rund um Fasching viele Veranstaltungen statt und natürlich darf am Rosenmontag ein Faschingsumzug nicht fehlen.

Aus Ganderkesee kommen viele Patienten in meine Praxen für Chinesische Medizin. Dort lege ich großen Wert auf eine stressfreie, angenehme Atmosphäre und nehme jeden Patienten ernst. Die Behandlung mit Akupunktur oder Heilkräuter wird immer individuell für jeden einzelnen Patienten geplant. Um stets auf dem neuesten Stand zu sein, nehme ich immer wieder an Fortbildungen im In- und Ausland teil. Oliver Kania behandelt in seiner Paxis tcm-nord auch Patienten aus Cuxhaven oder Delmenhorst.

Ich heiße Sie herzlich willkommen