Chinesische Medizin bei Burnout und Chronischer Schwäche

Der Lebensrhythmus von uns Menschen wird unaufhörlich schneller, der Druck nimmt ständig zu und so wundert es kaum, dass viele von uns dem Stress nicht mehr standhalten können. Emotionale Erschöpfung ist demnach längst keine kurzfristige Zeiterscheinung mehr. Überschreiten wir in einem ungünstigen Moment einen gewissen Punkt, dann wirkt sich diese Belastung auf unseren Körper aus. Wir werden krank, es kommt zu einem Burnout und chronische Schwäche.

 Viel zu lange warten wir hierzulande, verdrängen die Anzeichen oder nehmen sie erst gar nicht wahr. Eine Behandlung gestehen wir uns erst zu, wenn wir bereits krank sind. Ganz andere Zusammenhänge verfolgt die chinesische Medizin.

Wenn eine Krankheit vorhanden ist, wird mit der TCM der Körper gestärkt. Prävention hat aus diesem Grund einen sehr hohen Stellenwert. So vielfältig und individuell wir Menschen sind, ermöglicht chinesische Medizin eine optimale, auf die jeweilige Person abgestimmte, Behandlung.

Oft sind wir der trügerischen Annahme, dass unser Kopf völlig eigenständig vom restlichen Organismus hervorragende Entscheidungen zu treffen vermag, ohne, dass unsere Psyche jemals damit einverstanden sein müsste. Doch die Wahrheit ist, der Körper ist abhängig von unserem Geist und ohne ihn nicht lebensfähig.  Die Psyche verleiht ihm Form und ist nebenbei auch die Ursache für das Wohlbefinden oder Unwohlsein. Letztendlich ist unser Körper immer ein Spiegel unseres Geistes. Chinesische Medizin liefert den richtigen Ansatz bei Burnout und chronische Schwäche. Es wundert demnach niemanden, dass ein beweglicher klarer Geist die Grundlage für einen gesunden beweglichen Körper ist. In der chinesischen Medizin werden Geist und Körper als Einheit betrachten, deren Balance es im Laufe des gesamten Lebens zu erhalten gilt.

Gedanken, Stress und die Organe in der Chinesischen Medizin

Unsere Psyche hat großen Einfluss auf die fünf Zang-Organe (Speicherorgane) Lunge, Niere, Leber, Milz und Herz. Gleichzeitig kann der Mensch von sieben Emotionen überwältigt werden: Trauer, Ärger, Freude, Angst, Nachdenklichkeit und Schrecken. Diese Gefühle wiederum werden einem bestimmten Zang-Organ zugeordnet. Demnach schadet extremer Ärger der Leber, große Trauer der Lunge, ständiges Sich-Sorgen-Machen der Milz, Angst der Niere und Erschrecken dem Herz. Das Herz beherrscht den Geist, also unsere Psyche und speichert alle seine bzw. ihre Emotionen. Deshalb bevorzugt das Herz Ausgeglichenheit. Burnout und chronische Schwäche sind das Resultat einer permanenten Sprengung unseres normal verträglichen Gefühlsrahmens. Der ständige Mangel des „Qi“ (Lebensenergie) in den Organen kann psychische Erkrankungen, als auch Depressionen nach sich ziehen und zur Folge haben, dass wir uns auf Dauer krank, ausgepowert und leer fühlen.

Burnout und chronische Schwäche bedeutet für viele Menschen auch an Schmerzen zu leiden. Dabei kann sowohl die Psyche Auslöser für die Schmerzen sein, als auch die Schmerzen Auslöser für das Ungleichgewicht des Geistes. Diese Funktionsstörungen der fünf Zang-Organe können zur Blut- und Qi-Stagnation führen und die Meridiane blockieren. Qi und Xue können nicht mehr ungehindert in den Meridianen fließen, was im Körper Schmerzen auslöst.

Wie Oliver Kania in seiner TCM Praxis Burnout und Chronische Schwäche behandelt

Rechtzeitig erkannt, bin ich imstande Burnout und chronische Schwäche gezielt und erfolgreich zu behandeln. Bei meinen Anwendungen kombiniere ich unterschiedliche Therapiemethoden der japanischen Akupunktur, Wärme- und Heilkräutertherapie, Moxibustion und Shiatsu. Besuchen Sie uns in Bremen und Bremerhaven – es werden keine Ihrer Fragen unbeantwortet bleiben.

 Das Ziel meiner Behandlung ist, die innere Harmonie im Körper wiederherzustellen, indem der Fluss von Xue (Blut) und Qi (Energie) mittels durchgängiger Meridiane ermöglicht wird. Dieser Fluss ist die Voraussetzung für einen gesunden Geist UND einen gesunden Körper.

 Burnout und chronische Schwäche kann sich in vielen Bereichen ausdrücken. Ist es andauernde Müdigkeit, Schlaflosigkeit, unspezifische Schmerzen oder Konzentrationsschwierigkeiten. Chinesische Medizin und ihre hohe Wirksamkeit ist eine Tatsache, die nicht nur durch ihre jahrtausendealte Tradition ihre Rechtfertigung findet, sondern auch in zahlreichen Studien wirksam belegt werden konnte.

 Chinesische Medizin behandelt, im völligen Gegensatz zur Schulmedizin, die Ursachen und bekämpft nicht nur die Symptome. Die Zusammensetzung der Heilkräutertherapie erfolgt nach verschiedenen Grundprinzipien. Jedes Rezept verfolgt seine eigene Hierarchie und unterliegt einer individuellen Abstimmung. Es ist völlig normal, dass im Laufe einer Therapie die Kombination, entsprechend des veränderten Gesundheitszustandes, variiert. Je nach Patiententyp findet eine Einteilung in fünf verschiedene Funktionsschwächen statt:

• Mangel an Qi und Xue

Leber-Qi-Stauung (Funktionsschwäche der Milz)

• Funktionsschwäche von Herz und Milz

• Mangel an Leber- und Nieren-Yin

• Keine Koordination zwischen Herz und Niere

 Burnout – ein schleichender Prozess – behandelbar mit Chinesischer Medizin

Burnout und chronische Erschöpfung entwickeln sich meist über Monate und sind schleichende Prozesse, denen wir uns unbewusst aussetzen. Häufig wird am Ort der Entstehung, sehr oft das berufliche Umfeld, am Beginn unverhältnismäßig viel Energie investiert, um weiterhin ordnungsgemäß „funktionieren“ zu können. Eine gewisse Zeit fällt das nicht auf, denn in unserer heutigen Zeit sind wir durchaus einen gewissen Stresspegel bereits gewohnt. Erste Symptome wie Müdigkeit, Schlafstörungen und Gereiztheit bemerken Angehörig meist früher, als der Betroffene selbst dies überhaupt wahrnimmt.

 Chinesische Medizin liefert extrem sinnvolle Therapieansätze. Burnout und chronische Schwäche kann erfolgreich behandelt werden. Mit meinen Methoden, die ich Ihnen gerne in Bremen und Bremerhaven näher bringen möchte, gelingt es den Teufelskreis zwischen Erschöpfung und Stress erfolgreich zu unterbrechen. Diverse Entspannungsverfahren führen zu einer Verbesserung der Stressbewältigung – mit Sorgen und Problemen alleine gelassen zu werden, liegt uns Menschen nicht. Zumindest nicht auf Dauer. Dank der chinesischen Medizin gibt es bei Burnout und chronische Schwäche eine sanfte Basis für eine erfolgreiche Wiederherstellung Ihres Energiehaushaltes.

 Meist tragen wir in unseren Gedanken ein gesellschaftliches Bild, das einen stressgeplagten Manager eher in die Nähe der Diagnose Burnout rückt, als die eigene Person. Doch die Wahrheit ist, dass Mütter, Hausfrauen, Arbeiter – Menschen wie du und ich – viel häufiger dem Risiko einer starken Erschöpfung ausgesetzt sind, als das von uns angenommen wird.

 Selbstverständlich gibt es Situationen im Leben, in denen man auf Medikamente nicht verzichten kann und selbst ein chirurgischer Eingriff nötig ist. Doch mit den richtigen Symptomen hat die chinesische Medizin bewiesen, dass sie die beste Art von Prävention ist. Chinesische Medizin ist eine Methode, die knapp 5.000 Jahre überlebt hat, sie muss schließlich etwas überzeugend Nachhaltiges an sich haben!

 Wie keine andere Lehre, vertritt sie die Auffassung, dass Schwächen an uns einfach dazugehören. Es ist kein Zwang und schon gar keine Verpflichtung diese Schwächen zu verhindern, vielmehr ist es wichtig, sie anzunehmen und gleichzeitig zu lernen Prioritäten zu setzen.

 Ich bin für Sie da – wann immer Sie fragen möchten und wann immer Sie mich in Bremen und Bremerhaven besuchen wollen. Mir ist bewusst, dass ein erster Schritt nicht immer ganz einfach sein muss, jedoch bietet chinesische Medizin Lösungen und Möglichkeiten in der Behandlung von Burnout und chronische Schwäche. Meine Ergebnisse haben schon viele überzeugen können. Oliver Kania von der Tcm-Nord.

Ich heiße Sie herzlich willkommen