Akupunktur bei Kopfschmerzen

Kopfschmerzen sind nach Rückenschmerzen die zweithäufigste Form von Schmerzen. Schon Kinder leiden darunter. Sie beeinträchtigen oft die Lebensqualität stark. Vor allem chronische Kopfschmerzen sollten gezielt behandelt werden. Vor allem in der TCM versucht man, den Grund für die Schmerzen herauszufinden. Dann kann Akupunktur eine sinnvolle Therapie sein.

Kopfschmerzen hat wohl jeder ab und an. Die Gründe reichen von Schlafmangel über zu wenig getrunken bis zu wenig Luft im Raum. Häufig muss man hier gar nicht zu Schmerzmitteln greifen: Ein Spaziergang an der frischen Luft und ausreichend trinken reicht oft schon aus. Auch bei einer Erkältung gehören Kopfschmerzen zu den typischen Symptomen. Über die Hälfte der Deutschen leidet allerdings in regelmäßigen Abständen unter wiederkehrenden Kopfschmerzen. Dabei ist die Intensität der Schmerzen sehr unterschiedlich.

Unterschiedliche Arten von Schmerzen

Man kennt über 200 Arten von Kopfschmerzen. Spannungskopfschmerzen treten am häufigsten auf. Für Kopfschmerzen gibt es viele Ursachen. Häufig treten sie auch durch Stress und zu viele Sorgen auf. Auch Menschen, die viel arbeiten, klagen oft über Kopfschmerzen. Manchmal kommen die Schmerzen plötzlich, manchmal schleichend. Manche Patienten klagen über dumpfe oder stechende Schmerzen, die sehr stark sein können. Frauen leiden etwas häufige unter Kopfschmerzen. Die sogenannten Cluster-Kopfschmerzen treten allerdings häufiger bei Männern auf.

Bei primären Kopfschmerzen sind die Schmerzen aus Sicht der Schulmedizin selbst die Krankheit. Sekundäre Kopfschmerzen haben jedoch eine andere Grunderkrankung. Viele kennen diese Art von Kopfschmerzen wohl von einer Erkältung oder Grippe. Insgesamt sind 220 verschiedene Arten von Kopfschmerzen bekannt. 90 Prozent davon sind Spannungskopfschmerzen.

Manchmal kommen bei Kopfschmerzen auch Symptome wie

  • Übelkeit
  • Lichtempfindlichkeit oder
  • Sehstörungen

hinzu.

Auslöser für Kopfschmerzen

Als Auslöser für primäre Kopfschmerzen gelten unter anderem

  • Stress
  • Flüssigkeitsmangel
  • schlechte Luft im Raum
  • langes Sitzen vor dem PC
  • Schlafmangel und
  • Alkohol.

Oft helfen bei Kopfschmerzen einfache Hausmittel oder ein Spaziergang an der frischen Luft. Wenn die Schmerzen jedoch über Wochen und Monate immer wiederkehren, sollte man sich Hilfe holen. Auch wenn andere Symptome dazu kommen, ist es ratsam, einen Arzt oder Therapeuten für TCM aufzusuchen. Dann kann man mit Akupunktur gezielt Beschwerden behandeln.

Spannungskopfschmerzen weit verbreitet

Spannungskopfschmerzen werden oft als dumpf und drückend empfunden, jedoch nie als pulsierenden. Sie sind oft am ganzen Kopf zu spüren. Bei Spannungskopfschmerzen sagen viele Patienten, dass die Schmerzen nicht auf einen bestimmten Punkt beschränkt sind, sondern an vielen Stellen gleichzeitig auftreten. Oft werden die Schmerzen im Laufe der Zeit chronisch und beeinträchtigen das Leben der Betroffene stark. Die Schmerzattacken dauern unterschiedlich lang. Schulmediziner beschreiben Kopfschmerzen, die häufiger als an 180 Tagen im Jahr auftreten, als chronisch. Oft kommen die Schmerzen ohne erkennbare Ursache wie aus dem Nichts und werden auch von Schwindel, Übelkeit oder Sehstörungen begleitet. Spannungskopfschmerzen verstärken sich bei körperlichen Aktivitäten nicht und treten an beiden Seiten des Kopfes auf. Akupunktur kann hier eine gute Behandlungsform sein.

Cluster-Kopfschmerz ohne klare Ursache

Neben dem Spannungskopfschmerz tritt auch der sogenannte Clusterkopfschmerz häufig auf. Diese Schmerzen kommen anfallartig und meist einseitig. Im Gegensatz zu Spannungskopfschmerzen leiden hierunter mehr Männer als Frauen. Die Schulmedizin hat hierzu noch keine klare Ursache gefunden.

Der Cluster-Kopfschmerz ist sehr heftig und einseitig. Meist beginnen die Schmerzen stechend hinter dem Auge. Das Auge selbst ist oft in Mitleidenschaft gezogen und beginnt beispielsweise zu tränen. Oft ist auch die Nase verstopft. Manche Menschen leiden täglich darunter oder im Abstand von einigen Monaten. Die Ursache für Cluster-Kopfschmerzen ist unklar, Alkohol oder Zigarettenrauch können wohl eine solche Schmerzattacke auslösen.

Bei Cluster-Kopfschmerzen gilt die Akupunktur nicht als sinnvoll. Sie kann bei dieser Form des Kopfschmerzes sogar Schmerzattacken auslösen. Grundsätzlich ist es daher wichtig, zu erfahren, um welche Art von Kopfschmerzen es sich handelt. In der Schulmedizin werden dazu neurologische Untersuchungen durchgeführt. Erst dann kann eine gezielte Behandlung erfolgen.

Akupunktur bei Kopfschmerzen

Kopfschmerzen gehören zu den wichtigsten Behandlungsgebieten der Akupunktur und wurde auch bereits mit wissenschaftlichen Untersuchungen erforscht. Bei der Akupunktur werden die Nadeln unter anderem im Gesicht seitlich der Augen und an den Schläfen gesetzt. Man kann sie auch dort setzen, wo die Schmerzen am häufigsten auftreten. Allerdings wirkt Akupunktur nicht bei einer akuten Schmerzattacke, sondern eher vorbeugend in einer schmerzfreien Phase. Bei Spannungskopfschmerzen können neben Akupunktur auch Übungen zur Entspannung oder Massagen hilfreich sein. Die kann vor allem dann hilfreich sein, wenn Stress oder Überlastung der Auslöser der Schmerzen ist.

Im Rahmen der Diagnose in meinen Praxen tcm-nord in Bremen und Bremerhaven ist es für mich sehr wichtig, herauszufinden, wo der Kopfschmerz genau auftritt. Darauf hin kann ich die schmerzende Stelle einem Meridian zuordnen und die entsprechenden Akupunkturpunkte finden. Wie in der Schulmedizin können mir auch Informationen, wann und wie lange der Schmerz auftritt, weiterhelfen. Auch, ob der Schmerz unter bestimmen Umständen häufiger auftritt, ist wichtig.

Schmerzen aus Sicht der TCM

Schmerzen sind aus Sicht der TCM immer eine Störung im Energiefluss. Wo diese Störung genau auftritt, kann ich im Rahmen einer ausführlichen Diagnose feststellen, denn dies ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Erst dann kann ich auch die Behandlung planen. Kopfschmerzen können auch eine andere Ursache haben, beispielsweise Nackenverspannugen. In der TCM beruhen Kopfschmerzen immer auf einer Blockade der Lebensenergie Qi in den Yang-Mediteranen im Kopf.

Bei vielen Kopfschmerzen liegt keine organische Ursache zugrunde. Schulmediziner können keine Erkrankung finden, die den Schmerzen zugrunde liegt und haben daher nur die Option, Schmerzmedikamente zu verschreiben. Doch viele Patienten haben Angst, von diesen abhängig zu werden. Hier ist die Akupunktur sehr sinnvoll, da bei der Behandlung schmerzlindernde Stoffe im Gehirn ausgeschüttet werden. Die Akupunktur ist damit eine Art natürliche Schmerztherapie.

In seiner Praxis tcm-nord in Bremen und Bremerhaven behandelt Oliver Kania auch Erkrankungen wie Allergien oder Nervenschmerzen mit Akupunktur. Oft ist diese Behandlungsform auch als Ergänzung zur schulmedizinischen Therapie sinnvoll. Viele Patienten können schon nach kurzer Zeit Verbesserungen feststellen und ihre Dosis an Schmerzmedikamenten reduzieren.

Ich heiße Sie herzlich willkommen