Akupunktur und Chinesische Medizin für die Augen

Bei der Akupunktur für die Augen werden die Nadeln unter anderem an Stellen am Armen und Beinen gesetzt, die mit den Augen in Verbindung stehen. Ins Auge selbst werden jedoch nie Nadeln gestochen. Rund ums Auge kann man sehr feine Nadeln nutzen, die auch an dieser recht empfindlichen Körperstelle größtenteils schmerzfrei eingestochen werden.

Zahlreiche Beschwerden rund um die Augen wie

  • Augenbrennen
  • Augenjucken
  • trockene Augen und
  • Augenverletzungen, beispielsweise nach Unfällen,

können mit Akupunktur und Chinesischer Medizin behandelt werden.

Bei Kurzsichtigkeit im Erwachsenenalter bringt Akupunktur jedoch keine Verbesserung. Doch einige Augenerkrankungen wie der Graue Star oder der sogenannte Augeninfarkt können wirksam behandelt werden. Ähnliches gilt für Sehstörungen nach einer Augenverletzung oder Operationen.

Akupunktur für die Augen schon lange bekannt

Schon seit 2.000 Jahren behandelt man Augenerkrankungen in China mit Akupunktur. Dies kann sogar dazu beitragen, dass die Sehfähigkeit verbessert wird. Auch wenn die moderne Augenmedizin weit fortgeschritten ist, führen noch immer viele Augenerkrankungen oder eine Augenverletzung zur Erblindung. Bei vielen Beschwerden rund ums Auge wie Augenjucken werden häufig einfach Augentropfen verschrieben, nicht jedoch der Ursache auf den Grund gegangen. Viele Patienten kommen bereits mit einer Diagnose vom Augenarzt in meine Praxen in Bremen und Bremerhaven. Daher kann auch bei einer Augenerkrankung die Chinesische Medizin als Ergänzung zur Schulmedizin zur Anwendung kommen.

Heilmethoden aus der Chinesischen Medizin

Je nach Befund nutze ich auch chinesische Heilkräuter. Der Therapieverlauf ist je nach Augenerkrankung sehr unterschiedlich. Bei einigen Erkrankungen muss die Akupunktur sogar fast jeden Tag über einen längeren Zeitraum sehr intensiv durchgeführt werden. Häufig muss die Behandlung auch mehrere Monate fortgeführt werden.

Zudem gibt es für einige Augenerkrankungen in der Schulmedizin keine Behandlungsmethode. Hier kann jedoch die TCM durchaus Erfolge vorweisen. Dies gilt beispielsweise für die Macula-Degenaeration, die häufig bei älteren Menschen vorkommt. Dabei lässt die Sehkraft schrittweise nach bis zur vollständigen Erblindung. Betroffen ist hier der Mittelpunkt der Netzhaut. Wenn die Netzhaut zwar angegriffen, aber noch nicht zerstört ist, kann die Akupunktur hier Verbesserungen erzielen. Das Ziel ist es, Regenerationsprozesse am Auge in die Wege zu leiten.

Oftmals deutliche Verbesserungen durch TCM

Nicht jede Augenerkrankung kann mit Chinesischer Medizin geheilt werden. Oft tritt jedoch eine deutliche Verbesserung auf oder das Fortschreiten der Krankheit kann verhindert werden. Das Ziel ist daher oft zunächst ein weiteres Fortschreiten der Krankheit zu vermeiden. Dann kommt die Stabilisierung und eine Verbesserung.

Akupunktur bei Augenbrennen und Augenjucken

Unter harmloseren Augenbeschwerden wie Augenbrennen oder Augenjucken leidet wohl jeder ab und an. Vor allem, wenn wir lange vor dem PC sitzen, müde sind oder lange lesen, kann dies vorkommen. Häufig treten mehre Symptome gleichzeitig auf und können, wenn sie sehr stark und häufig auftreten, den Betroffenen im Alltag stark belasten.

Häufig kommen

  • trockene Augen
  • rote Augen
  • Gefühl eines Fremdkörpers im Auge
  • juckende Augen oder
  • tränende Augen

vor.

Meist haben brennende Augen harmlose Ursachen wie eine Überbelastung der Augen oder eine Reizung, beispielsweise durch Staub. Allerdings kann die auch ein Anzeichen für eine schwere Krankheit sein, vor allem wenn weitere Beschwerden auftreten. Oft sind trockene Augen oder eine Bindehautentzündung die Ursache. Auch eine Allergie kann hinter Augenbeschwerden stecken.

Akupunktur der Augen

Auch bei trockenen Augen und Bindehautentzündungen kann Akupunktur wirksam sein. Da nie am Auge selbst Nadeln eingestochenen werden, befinden sich die Akupunkturpunkte für die Augen nicht nur um das Auge herum, sondern auch an den Händen und den Füßen. Dies sind über die Meridiane mit dem Auge verbunden. Über die passenden Akupunkturpunkte entscheide ich je nach Patient und seinen persönlichen Augenproblemen.

Bei schwerwiegenderen Augenerkrankungen kommen die Patienten häufig schon mit einer Diagnose von ihrem Augenarzt in meine Praxen tcm-nord in Bremen und Bremerhaven. Ich mache mir dennoch nochmals ein eigenes Bild mit den Diagnosemethoden der TCM. Möglicherweise steht hinter Problemen mit den Augen auch einen andere Erkrankung, die ebenfalls behandelt werden muss. Auch eine Augenerkrankung ist aus Sicht der Chinesischen Medizin eine Störung des gesamten Organismus und muss daher aus ganzheitlicher Sicht betrachtet werden.

Weitere Heilmethoden aus der TCM

Je nach Beschwerdebild kann auch die Kräuterheilkunde wirksam sein. Sie bietet ein breites Spektrum an möglichen Rezepturen. Zudem kann ich den Patienten in meinen Praxen tcm-nord in Bremen und Bremerhaven unter Umständen Tipps zur Ernährung geben, mit denen sich ihre Augenbeschwerden verbessern.

Während bei Augenjucken oder Augenbrennen die Chinesische Medizin auch präventiv tätig wird bzw. Beschwerden beseitigt, die in der Regel keine ernsthafte Belastung für die Gesundheit darstellen, ist bei anderen Augenerkrankungen auch ein Stillstand erstrebenswert. Da Augenerkrankungen oft mit einem stetigen Verlust der Sehkraft einhergehen, versucht man die Krankheit mit TCM soll soweit aufzuhalten, dass sich der Zustand nicht weiter verschlechter. Bei manchen Augenerkrankungen ist die Behandlung mit Chinesischer Medizin vor allem im Frühstadium der Krankheit sinnvoll.

In meinen Praxen für TCM in Bremen und Bremerhaven behandle ich auch zahlreiche andrer Erkrankungen wie Magenprobleme oder Atemwegserkrankungen mit Akupunktur. Ich berate Sie gerne, ob auch bei Ihrer Augenerkrankung Akupunktur wirksam sein könnte.


Ich heiße Sie herzlich willkommen